Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Foren der Freien Republik Tír na nÒg. Painéal na nÓgann.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

41

Samstag, 24. Juni 2017, 12:51

Simoff

Falls der Dekan der Universität mitmischen will: Er kann sich ja an Deck aufhalten. Die Einladung zum Captains-Dinner hätte er in diesem Falle wohl erhalten - aber vielleicht verschusselt, da die Brücke für ihn interessanter war? :)


Sean Quinn

Überzeugter Lehrer

Beiträge: 102

Heimatland: Tir na nÒg

Beruf: Lehrer

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

42

Montag, 26. Juni 2017, 12:20

Handlung

Geht zum speisesaal und wartet auf den Kapitän.


  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:36

Der dann auch erscheint und sich leicht verneigt.
*SO*Für den Kapitän suche ich mir einen Avatar. :) *SO*

Sean Quinn

Überzeugter Lehrer

Beiträge: 102

Heimatland: Tir na nÒg

Beruf: Lehrer

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

44

Montag, 17. Juli 2017, 13:05

Schön, dass sie diese Expedition hier leiten und ich mit darf, Herr Kapitän.

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

45

Montag, 17. Juli 2017, 15:33

Der Kapitän lächelt.

"Ihr seid hier sehr gern gesehen. Wenn Ihr wünscht, könnt Ihr gerne an einer Tauchfahrt in einem Klein-U-Boot teilnehmen."

Sean Quinn

Überzeugter Lehrer

Beiträge: 102

Heimatland: Tir na nÒg

Beruf: Lehrer

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

46

Montag, 17. Juli 2017, 16:12

Sehr gerne, ich wollte ja mal die Fische da nten sehen und ob da alles so eben ist, oder wie die Beschaffenheit ist. Das interssiert mich schon seit ich 10 jhre als bin.

Angus MacFadden

unregistriert

47

Donnerstag, 20. Juli 2017, 22:08

Ja machen sie das nur meine Herren ich lasse mir dann an Bord vieleicht spannendes Equipment zeigen?

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 26. Juli 2017, 11:05

Handlung

Der Kapitän nickt.



"Wenn Ihr mir bitte folgen wollt? Ich zeige Euch unsere Klein-Uboote."

Handlung

Mit diesen Worten geleitet er (die beiden?) Gäste in eine zuunterst des Schiffes liegende grosse Kammer. Darin: Die berühmten Mini-Uboote vom Typ "Pinguin".



"Das sind unsere "Pinguine". Wir nennen sie so, weil sie regelrecht durch das Wasser "fliegen"."



Angus MacFadden

unregistriert

49

Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:06

Sehr futuristisch,das hätte ich nun von der imperialen Technik nicht vermutet.Das wäre dann ein Vorurteil weniger.bemerkt der Generalrat verschmitzt

Sean Quinn

Überzeugter Lehrer

Beiträge: 102

Heimatland: Tir na nÒg

Beruf: Lehrer

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 15. August 2017, 17:42

Was es alles gibt sehr erstaunlich.

Zu meinen Jugendzeiten, gab es nur Kugeln wo kleine Kameras drin waren...

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

51

Dienstag, 15. August 2017, 22:42

Der Kapitän lächelt leicht amüsiert

"Wenn wir eine neue Technologie übernehmen, dann richtig. Nie als schiere Kopie. Wir lernten Uboote zu bauen und bauten sie nach. Mit unseren Mitteln. Wir begannen mit Ubooten, die beinahe so aussahen wie unsere Wolkengaleeren. Das Prinzip ist ja auch das selbe. Im umgebenden Medium für Auftrieb sorgen. Das Baumaterial ist exakt das selbe wie das, was für unsere Wolkengaleeren verwendet wird."

Angus MacFadden

unregistriert

52

Mittwoch, 16. August 2017, 00:11

Beeindruckend,sehr beeindruckend. *ok*

Sean Quinn

Überzeugter Lehrer

Beiträge: 102

Heimatland: Tir na nÒg

Beruf: Lehrer

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 16. August 2017, 09:09

Also ein sehr leichtes aber belastbares MAterial dann sicherlich?!

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. August 2017, 11:31

"Das Material ist in etwa verwandt mit Byssus wird aber nicht aus Muscheln, sondern aus Korallen gewonnen. Leicht wie Seide und belastbarer als Stahl. Und wir wissen, wie man grosse Mengen davon gewinnt."

Sean Quinn

Überzeugter Lehrer

Beiträge: 102

Heimatland: Tir na nÒg

Beruf: Lehrer

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 16. August 2017, 13:32

Interessant kenne/kannte ich noch gar nicht.

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 15. November 2017, 10:50

"Und wir kennen Vieles aus anderen Ländern noch nicht. Daher sind solche gemeinsamen Aktivitäten sehr wichtig."

Handlung

Dem Kapitän wird eine Nachricht gebracht. Etwas grosses nähere sich der Flotte.



"Megalodon? Hier, in diesen Gewässern? Holt die "Pinguine" rein!"

Handlung

Woraufhin die Klein-Uboote sofort zu den grösseren Mutterschiffen zurückkehren.


Angus MacFadden

unregistriert

57

Samstag, 25. November 2017, 22:00

Oha, droht uns Gefahr??

  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

58

Samstag, 25. November 2017, 22:11

Handlung

Der Kapitän antwortet:



"Uns nicht, dazu sind wir zu gross. Kaiserlche Hoheit, wollt Ihr vielleicht erläutern?"

Handlung

Damit andeutend, dass er sich nun voll und ganz auf die Situation konzentrieren müsse, woraufhin Gaius übernimmt:



"Carcharodon Megalodon. Ein Riesenhai, den wir von Zuhause her kennen. Er wird bis zu 24m lang. Wie kommt eins dieser Bieser nur hierher?"

Handlung

Man sieht, wie die Klein-Uboote in den grösseren Zuflucht finden oder zur Oberfläche streben um in die begleitenden Kriegsschiffe einzufahren.


Angus MacFadden

unregistriert

59

Samstag, 25. November 2017, 22:38

Gedanken

Megalo..Megalodon, wo hab ich das schon mal gehört?Gabs da nicht mal einen Film?


Handlung

schreckt aus seinen Gedanken hoch


Verzeiht ich war grad woanders.Ihr sagtet grade was von Hai?
Naja vor 2 Meter Haien muss man doch keine Angst haben - es sei denn man ist eine Robbe oder ein Surfer.Das ist doch hier Stahl oder??
Handlung

klopft an die U Boot Wandung und lächelt, sich wundernd warum einige hier so ernst schauen.


  • »Gaius Flavius Gratianus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 448

Heimatland: Ladinia

Wohnort: Droch Aimsir

Beruf: Pontifex Maximus

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 26 / 1

Held der Arbeit
  • Nachricht senden

60

Samstag, 25. November 2017, 22:48

"Ähm, nein, nicht 2m, sondern VIERUNDZWANZIG! Wir hier drinnen sind sicher. Ich hoffe, unsere Klei-Uboote kommen alle rechtzeitig rein..."

Handlung

Und ja, alle schauen zutiefst betroffen und besorgt.