Sie sind nicht angemeldet.

  • »Kasturbai Gyatso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 803

Heimatland: Tir Na nÒg

Wohnort: Rep. Atraverdo/TOR Rajansa

Beruf: Ärztin

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 6 / 0

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Februar 2015, 08:19

Losar

Schon 5 Tage vorher begannen tir-buddhistische Mönche ihre vorbereitende Übungen mit Textlesung und Meditation. Zu Losar bekommt das Haus einen frischen Anstrich, die Familie bekommt frische, neue Kleider, Streitigkeiten werden beigelegt und Schulden annuliert. Man beginnt sozusagen ein neues Leben. Am ersten Tag des Losarfests wird überwiegend in der Familie gefeiert. Häufig werden Speisen zuerst in einer Buddha-Statue dargeboten. Der zweite Tag ist religiösen Dingen gewidmet, große Thankas (sakrale tir-buddhistische Stoffbilder) werden in den tir-buddhistischen Klöstern ausgehängt, Cham-Tänze bewundert und an tir-buddhistischen Klosterzeremonien teilgenommen. Am dritten Tag wird in der Öffentlichkeit gefeiert, meist unter freiem Himmel, und Chang (rajansisches Gerstenbier) getrunken.

Wir schreiben das Jahr 2142 rajansischer Zeitrechnung.

Was ein Schaf ist, wiss ja alle. Und ja auch die Rajanser schnitzen Schafe aus Holz und schenken sie ihren Kindern zum spielen und das schon seit 2.667 v.Chr. Aber für was steht das Holzschaf im rajansischen Kalender und der rajansischen Astrologie?

Das Holz-Schaf hat die notwendige Kraft für optimistisches und erfolgreiches Handeln. Es hat sein Ziel stets im Auge und verfolgt es mit großer Geduld bis zum Ende. Der ausgeprägte Organisationssinn ermöglicht es dem Holz-Schaf, die besten Lösungen im beruflichen sowie im privaten Bereich zu finden. Das Holz-Schaf hat keine finanziellen Probleme, denn es hat die Möglichkeit viel Geld zu verdienen. In der Liebe gibt es ebenfalls kaum Probleme. Das Holz-Schaf liebt und umsorgt seinen Partner mehr als sich selbst. Es fällt ihm nicht leicht über Liebesdinge zu reden. Dafür versteht es um so mehr seinen Partner zu verwöhnen und seine Liebe zu zeigen.

Was erwartet uns im kommenden Jahr?

2142 (2015) ist das Jahr des Holz-Schafes und damit dürfen wir uns auf harmonische Zeiten freuen. Das Schaf steht für Sanftmut, Frieden, Liebe, Kooperation und Hilfsbereitschaft und das Holz für Kreativität und Produktivität. So könnten jetzt viele neue Ideen umgesetzt werden, bei denen Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und soziale Fairness im Vordergrund stehen. Politisch lässt das Jahr nach den wachsenden Konflikten der letzten Monate auf friedliche und diplomatische Lösungen hoffen. Im privaten Umfeld werden wir endlich wieder mehr Zeit für die Liebe und Familie haben. Ein versöhnliches und liebevolles Miteinander wird begünstigt und für einsame Herzen steigen die Chancen, sich zu verlieben.

Auf der Sonnenseite des Lebens

Ein sehr gutes Jahr erwartet den sensiblen Hasen Tir Na nÒg, denn das sanfte Holz-Schaf ist in jedem Lebensbereich ein guter Begleiter! Diplomatisch läuft alles reibungslos, sodass wir jetzt auch größere Sprünge wagen dürfen. Wir sind überall beliebt und gewinnen die Herzen im Sturm. Auch Herzensangelegenheiten verlaufen entsprechend positiv: Feste diplomatische Beziehungen gewinnen an Tiefe, neue Begegnungen haben viel Potenzial. Und last but not least hat der Hase endlich wieder mehr Zeit für sich selbst und seine kreativen Ambitionen, was wir sehr genießen dürfen.

Also wünsche ich Euch für das neue Jahr Frieden, Harmonie und Kooperation!
Shanti (Frieden)

Hutukotmo Kasturbai Gyasto
La Diputado Presidenta, La Primer Minister y La Ministra de de Previsión Social (stellvertretende Präsidentin, Premierministerin &Sozialministerin) de Federación pacifistas de Atraverdo (FPA)
Atraverdische Botschafterin in Tir Na nÒg
atraverdische Zeitung: La Voz de La Paz
Hutukotmo der atraverdischen Schule des Tir-Buddhismus

DalaiSidd

Uachtarán

Beiträge: 13 156

Heimatland: Tir Na nÒg

Wohnort: Más é Thoil

County: County Más

Beruf: Großrat

Alkoholpegel: 0‰

Danksagungen: 78 / 112

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Februar 2015, 11:24

Da warst du schneller als ich, vielen lieben Dank für die gelungene Darstellung! Mögen sich deine Prophezeiungen erfüllen!

"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt darauf an sie zu verändern." (Karl Marx)


Clan Vater des Clans der Siddha, Präsident der SG Dynamo Más é Thoil, Träger des "Großen Väterchen Abraham-Uisge Beatha-Verdienstkreuz vom Fass" in der Stufe "Blended" und des "Verdienstorden der Kirche des freien Weges". Stärkster Mann der Welt - Olympiasieger im Gewichtheben bei den Olympischen Spielen 2004. Erster und einziger nògelischer Meister der Internationalen Oberliga. Meister und Pokalsieger 2017.